Kalender


Sep
29
Fr
Juleica Kurs Kompakt Herbst We1 @ Kath. Pfarrsaal Hausen im Wiesental
Sep 29 um 17:00 – 22:00

Der Juleica-Kurs kompakt! ist ein Angebot für ehrenamtlich tätige junge Erwachsene und Erwachsene mit mehrjähriger Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Zeitrahmen und die Inhalte entsprechen den Juleica-Richtlinien. Die Teilnehmenden erlangen an zwei Wochenenden unter anderem Kenntnisse in den Bereichen rechtliche Grundlagen, Gruppenprozesse, Konfliktlösung, Lebenswelten junger Menschen und Spielpädagogik. Für den Erhalt der Juleica werden zusätzlich ein 8-stündiger Erste- Hilfe-Kurs und eine verbandsinterne Schulung benötigt.

Sep
30
Sa
Juleica Kurs Kompakt Herbst We1 @ kath. Pfarrsaal Hausen im Wiesental
Sep 30 um 9:00 – 16:00
Okt
7
Sa
Mein Verein – sicher und geschützt @ Tempus Fugit, Theaterhaus
Okt 7 um 9:00 – 18:00

Referentin Sonja Blattmann, Sexualpädagogin, Autorin, Liedermacherin

Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt als Zeichen von Qualität und Offenheit Qualifizierte Jugendleiter*innen in Vereinen und Verbänden verfügen
über ein Basiswissen zu sexueller Gewalt und Kinderschutzthemen. Mädchen und Jungen haben ein Recht auf Achtung ihrer persönlichen Grenzen. Jugendleiter*innen handeln aktiv zum Schutz betroffener Mädchen und Jungen. So können sie für viele Kinder und Jugendliche kompetente Vertrauenspersonen sein, die sexuelle Gewalt in der Familie, im sozialen Umfeld oder im Internet erfahren haben. Dabei sind Sie als Jugendleiter*innen Vorbild und können durch Ihre Erziehungshaltung Kinder und Jugendliche stärken. Ihr Verhalten prägt die Vereinskultur nach innen und außen.
Folgende Fragen werden bearbeitet:
 Wo tauchen in unserem Verein die Themen
Sexualität und Grenzen auf?
 Wie spreche ich mit Kindern und Jugendlichen
schwierige Themen an?
 Welche Risikofaktoren gibt es in unserem Verein?

Okt
21
Sa
Ausbildung in Erster Hilfe @ Deutsches Rotes Kreuz Lörrach
Okt 21 um 9:00 – 18:00

Notfallsituationen erkennen und richtig einschätzen, Eigenschutz und Sofortmaßnahmen, Bewusstlosigkeit und stabile Seitenlage,
Herz-Lungen-Wiederbelebung, Erläuterung eines AED Gerätes (Automatisierter Externer Defibrillator), Maßnahmen bei Wunden und
lebensbedrohlichen Blutungen, Ruhigstellung von Knochenbrüchen.

Worauf achte ich bei Verbrennungen, Unterkühlungen, bei Vergiftungen oder Verätzungen?

Dies wird in diesem ganztätigen Kurs ausführlich gelehrt.

Okt
28
Sa
Anti-Bias – eine vourteilsbewusste Arbeits- und Lebenspraxis @ Katholisches Gemeindehaus Schopfheim
Okt 28 um 9:00 – 17:00

Referentin Karin Joggerst von Anti-Bias-Forum Freiburg

Wir setzen uns auseinander mit Vorurteilen und Diskriminierung. Anti-Bias ist eine Frage der Haltung und der Veränderung.

Rollenzuschreibungen, Zuweisungen und Etikettierungen stehen dem im Wege. Beim Anti-Bias-Ansatz wird Diskriminierung

emotional und kognitiv begreifbar. Alle Erscheinungsformen von Diskriminierung werden mit einbezogen.

 

Bei den Erfahrungen jedes Einzelnen wird angesetzt und Unterschiede werden auf der Grundlage von Gemeinsamkeiten erkannt.

Anmeldung über das Kreisjugendreferat oder den Stadtjugendring. 10 Euro Beitrag

Nov
8
Mi
„Ohne Moos nix los….“ – Zuschüsse u Fördermöglichkeiten @ Nellie Nashorn
Nov 8 um 18:00 – 22:00

Heiko Bäßler, Mitbegründer der Projektmanufaktur und Büro für Vielfalt in Stuttgart, ehemaliger Geschäftsführer des Stadtjugendrings Herrenbergmit über 20 Jahren im Zuschüssgeschäft von sozialen Organisationen und gemeinnützigen Projekten sowie Sonja Summ, Geschäftsführerin Stadtjugendring Lörrach stehen als Ansprechpartner zur Verfügung beim Thema über:

 

Zuschüsse und Fördermöglichkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit Wie lassen sich Jugendarbeit und Projekte gut finanzieren? Die Teilnehmenden werden informiert über die wichtigsten Standard-Zuschüsse und über weitere Fördertöpfe, aktuelle Programme, Stiftungen und vieles mehr. Konkrete Fragen zur Finanzierung der eigenen Vorhaben und Ideen für den eigenen Verein können gestellt werden

Nov
17
Fr
Juleica Kurs Kompakt Herbst We2 @ kath. Pfarrsaal Hausen im Wiesental
Nov 17 um 17:00 – 22:00

Der Juleica-Kurs kompakt! ist ein Angebot für ehrenamtlich tätige junge Erwachsene und Erwachsene mit mehrjähriger Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Zeitrahmen und die Inhalte entsprechen den Juleica-Richtlinien. Die Teilnehmenden erlangen an zwei Wochenenden unter anderem Kenntnisse in den Bereichen rechtliche Grundlagen, Gruppenprozesse, Konfliktlösung, Lebenswelten junger Menschen und Spielpädagogik. Für den Erhalt der Juleica werden zusätzlich ein 8-stündiger Erste- Hilfe-Kurs und eine verbandsinterne Schulung benötigt.

Nov
18
Sa
Juleica Kurs Kompakt Herbst We2 @ kath. Pfarrsaal Hausen im Wiesental
Nov 18 um 9:00 – 16:00

Juleica kompakt ist ein SeminarWochenende in in zwei Etappen.

Geeignet ist dieses für junge Erwachsene und Erwachsene mit mehrjähriger Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit.

Der Zeitrahmen und die Inhalte entsprechen den Juleica-Richtlinien. Die Teilnehmen erlangen an zwei Wochenenden

Kenntnisse in den Bereichen rechtliche Grundlagen, Gruppenprozesse, Konfliktlösung, Lebenswelten junger Menschen

und Spielpädagogik. Für den Erhalt der Juleica werden zusätzlich ein 8-stündiger ErsteHilfeKurs sowie eine verbandsinterne Schulung benötigt.

 

 

Nov
25
Sa
Junge Menschen mit Fluchterfahrung in der Jugendarbeit @ Villa in der ev. Friedensgemeinde Lörrach
Nov 25 um 10:00 – 18:00

Franziska Vorlänger, Projektreferentin „Bunt steht dir!“ Netzwerk für die Arbeit mit Geflüchteten in der Evangelischen Jugend Baden, Islamwissenschaftlerin i.A., Religionspädagogin BA führt durch den Abend:

Wir bieten euch mit der Schulung die Möglichkeit euch mit den rechtlichen Rahmenbedingungen junger Geflüchteter auseinander zu setzen. Vor allem aber bieten wir euch praktische Tipps und Methoden für einen kultursensiblen Umgang, indem zunächst die eigene Haltung reflektiert werden soll. Wie können wir in der Kinder- und Jugendarbeit die Lebenswelt der jungen Geflüchteten wahrnehmen und unsere Angebote so gestalten, dass alle gleichberechtigt teilhaben können? Diese Fragen möchten wir in einem praktischen Austausch gemeinsam diskutieren und neue Anregungen und Ideen im Sinne der Interkulturellen Öffnung erarbeiten.