Neujahresempfang 2017 u 2018 mit Rückblick (Mehr für die Zukunft – Bildung wie sie uns gefällt) und Ausblick auf neues Projekt


Jedes Jahr wird ein Verein vorgestellt – hier die ev. Jugend mit ihrem „Gesichter der Flucht“ passend zu Vielfalt

Erfolgreich ist die Juleica-Reihe in 2017 um und geht jetzt in 2018 weiter, ebenso zwei neue Projekte zu Vielfalt.
Vielfalt und Vernetzung, BZ 29.06.2018

Vielfalt ist Programm, OV 28.06.2018

 

JuleicaSeminare inkl. KompaktWe hier buchen

Wir danken dem Ministerium für Soziales und Integration und der BW-Stiftung für Ihre finanzielle Unterstützung ohne welche das Projekt niemals so groß und gut hätte werden können.

Jetzt geht es weiter mit einem neuen Thema nämlich Vielfalt sprich Integration, Inklusion und auch LSBTTIQ (siehe dazu extra Rubrik)

Engagement für Vielfalt, OV 22.03.2018

Politik war und bleibt zentrales Thema – BZ, 23.01.2018

 

Nikolaj Midasch vom Landesjugendring als Vertreter zu unserem neuen Projekt „Vielfalt erlebbar“ machen

 

Rückblick zu „Mehr für die Zukunft – Bildung wie sie uns gefällt“ (Förderer Ministerium für Soziales und Integration sowie BW-Stiftung)

Thema JuleicaSeminare

 

NeujahresJuleica

Vorstellen der Bildungsreihe mit Juleica, Vertreter Herr Weis für die Förderer (links)

Hier die junge Guggemusikqlique, bei uns Mitglied über die Narrengilde als Vertreter

Übersicht Bildungsprogramm juleica 2017

Spunk Jugendmagazin des OV 02.02.2017

Das OV nennt es zurecht: Vernetzung spielt weiterhin eine wichtige Rolle 16.01.2017

RhetorikseminarWe Körpersprache, Gestik, Mimik 17.11.2016

Unter der Motto „Mehr für die Zukunft – Bildung wie sie uns gefällt“ startete unter der Leitung des Stadtjugendrings Lörrach die Bildungsreihe zum Thema Rhetorik am 12. u 13.11. In 2015 hatte unser Dachverband beim Ministerium für Soziales und Integration u der BW-Stiftung den Antrag zur Förderung beantragt u den Zuschlag bekommen. Daraus hat sich eine Reihe von Themen entwickelt, die mit den Kooperationspartnern ev. Bezirksjugend Markgräflerland, kath. Jugendbüro und Kreisjugendreferat in gemeinsamen Sitzungen sowie der Befragung unserer Verbände und Vereine Gestalt annahmen.

Lörrach gehört zu den 25 von 113, die die Förderung der BW-Stiftung u des Ministeriums nutzen dürfen.

Unser Programm richtet sich auch an Erwachsene jeglichen Alters, egal ob schon engagiert oder nicht.
Ausgangslage:

Mit dem Programm „Gemeinsam sind wir bunt“ sollen diejenigen Maßnahmen der „Engagementstrategie Baden-Württemberg“, die in den verschiedenen Lebens- und Begegnungsräumen modellhaft erprobt werden sollen,
umgesetzt werden. Anliegendes Programms ist, dass aus unterschiedlichen Lebens- und Begegnungsräumen Bewerbungen eingehen, die zum Ziel haben, die Vielfalt der in ihnen lebenden Menschen für ein
engagiertes Miteinander und Füreinander zu nutzen. Sie entwickeln und fördern so ihren Lebens- und
Begegnungsraum und schaffen in ihm eine ganz besondere, sozial wirksame Gemeinschaft.

Ziel:  Es geht darum, dass junge Engagierte oder solche, die es werden wollen bzw. Jugendleiter und einfach
interessierte Jugendliche und Erwachsene, die sich gerne beteiligen möchten, hier eine Möglichkeit bekommen
sich fortzubilden. Das Ehrenamt soll gestärkt und qualifiziert werden um mit den richtigen Fähigkeiten gute
Arbeit für Jugendverbandsarbeit leisten zu können. Unser Programm umfasst auch eine Möglichkeit zur
Verlängerung der Jugendleitercard. Jedes Seminar bewirkt dies.

Hierzu aus dem Antrag ein Auszug – unser Anliegen: 

Nachdem wir uns in Phase II mit unseren Kooperationspartnern sowie den eigenen Verbänden und Vereinen
auseinander gesetzt haben und unsere eigenen Strukturen etwas gestärkt haben, wollen wir nun in Phase III
unser Bildungsangebot umsetzen. Mit dem genannten Bildungsprogramm wollen wir die organisierte Jugendarbeit
in Stadt und Kreis besser vernetzen, die Region attraktiv für Jugendliche gestalten und die bisherige
Jugendleiterausbildung durch neue Bildungsangebote unterstützen. Mit den Seminaren und Workhops wollen wir
ferner aktive JugendgruppenleiterInnen unserer Mitglieder (und darüber hinaus), aber auch Besucher
verschiedener Veranstaltungen der Jugendarbeit Lörrachs sowie natürlich auch „neue“ Jugendliche und junge
Erwachsene erreichen, die bisher noch keinerlei Kontakte zu den Angeboten der Vereins- und organisierter
Jugendarbeit haben.